Rund 17.000 Besucher bei BMW Motorrad in Berlin

Berlin. Die 20. Auflage der BMW Motorrad Days am 2. & 3. Juli 2022 war ein voller Erfolg. Unmittelbar vor dem weltgrößten BMW Motorrad Treffen der Welt fand das Pure&Crafted Festival statt (1. Juli). Während des gesamten Wochenendes waren auf dem Messegelände in Berlin ca. 17.000 Besucher aus aller Welt bei BMW Motorrad zu Gast und sorgten für eine unvergleichliche Stimmung.  

Die Fans mit und ohne Motorrad kamen nicht nur aus Deutschland und den Nachbarländern, sondern aus über 40 Nationen. Während die Besucher aus Italien und UK traditionell stark vertreten waren, reisten zur ersten Auflage der BMW Motorrad Days in Berlin unter anderem auch etliche Gäste aus der Region Berlin-Brandenburg, Polen und Argentinien an, zudem vereinzelte Fans sogar bis aus Südkorea, Kolumbien und Südafrika.

Bereits am Freitag (1. Juli) sorgte das Pure&Crafted Festival für den Auftakt in ein großartiges Motorrad-Wochenende. Das von BMW Motorrad initiierte Festival fand bereits zum zweiten Mal im Sommergarten der Messe Berlin statt und lieferte die gewohnte Mischung aus handgemachter Musik, Motorradkultur und New-Heritage-Lifestyle. Für die akustischen Höhepunkte sorgten Nothing But Thieves, die Rocker von Altin Gün sowie die Londoner The Vaccines.

Das umfangreiche Programm der am Samstag und Sonntag (2. & 3. Juli) stattfindenden BMW Motorrad Days ließ keine Wünsche offen. Etliche Streetbike Stunt-Shows sowie Trial- und FMX-Shows durften ebenso wenig fehlen wie die Steilwandfahrer im Original Motodrom, der ältesten noch reisenden Steilwand der Welt. Die Customizing-Fans kamen beim Thema umgebauter Motorräder in der Wheels Area auf ihre Kosten. Die Motorsport Enthusiasten durften sich über die BMW Motorrad WorldSBK Fahrer sowie Mitglieder des BMW Motorrad World Endurance Team freuen.

Daneben wurden Touren mit der gesamten Produktpalette durch die reizvolle Umgebung von Berlin und Brandenburg angeboten. Auch erste Fahrversuche ohne Führerschein und Enduro-Schnuppertrainings konnten erlebt werden. Und auch die Werksführungen im BMW Motorradwerk, die nun erstmals im Rahmen der BMW Motorrad Days einen Einblick in die internationale Motorradproduktion ermöglicht haben, waren für viele Besucher ein einmaliges Highlight. Im weitläufigen Messe- und Ausstellungsbereich konnte neben dem gesamten BMW Motorrad Produktportfolio auch die Stände von über 100 Ausstellern vor Ort begutachtet werden. In der Kids Area kamen die Kleinsten voll auf ihre Kosten: jede Menge erlebnisreiche Spiele und ein eigens eingerichteter Kids Bike Parcours sorgten für Begeisterung bei den Motorradfahrern von morgen.

Neu im Programm war der von Pure&Crafted bekannte General Store mit zahlreichen weiteren Ausstellern aus dem Lifestyle Bereich sowie eine „The House of Machines“ Bar mit der Marshall Live Musik Bühne. Apropos Musik: als Headliner sorgte die Band The Darkness für Party-Stimmung, außerdem heizten NestorGen and the Degenerates sowie Gallus den Besuchern so richtig ein.

Die BMW Motorrad Days gelten längst als Traditionsveranstaltung und haben ihren festen Platz in jedem Biker-Kalender. 2001 fand die Veranstaltung zum ersten Mal im österreichischen Seefeld statt, anschließend folgten 18 Auflagen in Garmisch-Partenkirchen. 2020 und 2021 wurde die Veranstaltung aufgrund der weltweiten Pandemie-Lage nicht durchgeführt.

(Quelle: BMW PressClub Deutschland)


Anmerkung d. Red.: Lest dazu auch den Artikel von Ulf Böhringer >> aus „Motorrad & Reisen“

2 Kommentare

  1. Hallo zusammen
    Wir waren in Berlin. Ganz erhlich ,war eher eine bmw messe als ein fest.
    Ziemlich viele Besucher waren angep….t am Abend dann live musik in der halle für geladene Gäste. Um 10 Uhr war dann für die anderen alles beendet.
    Ich glaub auch nicht an 17000 Besucher eher 7000.
    Viele Grüße aus gap

  2. Servus an alle Freunde der Motorraddays und Legende Garmisch

    Ich bins der K100RTHarry,
    ich kann hier und heute einfach nicht anders, ich war in Garmisch und habe FR auch die Jungs angetroffen. Es waren für meinen Eindruck zu wenige die den Weg zu Christian nicht gefunden haben. Natürlich der Hirnriss G7 geschuldet, Zelte nicht abgebaut und und und, da kann Christian nichts dafür. Wollen wir im Danken das er mit voller Energie den BMW Fans was anbietet. Da kommen wir auch sofort zum Thema Berlin; Lest mal so im Netz was Öffentliche Nachrichten Sender so Schreiben, da ist die Rede “ Voller Erfolg mit 17.000 Besucher“, Schaut man bei Frazebook sieht man, das wohl doch nicht so viele vor Ort waren, jo und was da an der Spree da überhaupt gar nicht ging……………….. ? Propaganda Funktioniert anscheinend???? Nun gut ich bleibe Garmisch weiter Treu und komme auch 2023 wieder.
    Resümee der Geschichte; Wenn der oder die Verantwortlichen BMW Mitarbeiter der Meinung sind weiter das in Berlin zu machen, so Spreche ich als Arbeitnehmer; Tut den BMW Motorradfahren den gefallen und Lobt den entweder weg oder Vermittelt den nach PUCH, da kann er nix weiter Kaputt machen. Und zieht wieder Garmisch in 2023 voll auf, damit könnten die Verkaufs und Gewinn Zahlen wieder steigern. Macht Ihr das nicht, auch Ok, ich werde mir dann eben keine BMW mehr Neu Kaufen, so einfach ist das, es gibt auf diesem Planeten noch andere gute Hersteller. Alternative rufe ich alle GAP Fans auf reichlich BMW Aktien zu Kaufen, dann haben wir die Möglichkeit auf einer Aktionärsversammlung das eben anders zu Regeln, und BMW Motorrad auf den Pfad der Tugend zurück zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.