BMW Motorrad feiert 100 Jahre Erfolgsgeschichte. Große Jubiläumsausstellung im BMW Museum

München. Anlässlich „100 Jahre BMW Motorrad“ öffnet die große Jubiläumsausstellung im BMW Museum in München am 12. Mai 2023 ihre Pforten. Rund ein Jahr lang haben die Besucher dann Gelegenheit, auf eine intensive und spannende Reise durch 100 Jahre BMW Motorrad Geschichte zu gehen.

Mehr als 55 BMW Originalmotorräder und Themen-Parcours mit 15 besonderen Stationen.

Zu Ehren der motorisierten Zweiräder, die stets das sportlich-dynamische Image der Bayerischen Motoren Werke unterstützt haben und heute einen großen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg leisten, zeigt das BMW Museum in seiner weltbekannten Museumsschüssel mehr als 55 originale Motorräder aus zehn Dekaden.

Der 1973 geschaffene Rundbau, dessen Architektur noch heute die Besucher fasziniert, bietet einen aus rund 15 Stationen bestehenden Themen-Parcours. Fünf größere Ausstellungsebenen widmen sich den bekanntesten BMW Motorrad Designern, den unterschiedlichen Kundeninteressen, den interessantesten Motorradpaarungen sowie besonderen Modellparaden. Eine eigene Plattform zeigt zudem erstmals besondere Schätze aus der historischen Fahrzeugsammlung der BMW Group Classic.

Packende Zeitreise durch 100 Jahre BMW Motorrad Geschichte.

Im Zentrum der Ausstellung stehen Originalmotorräder aus 100 Jahren. Sie beschreiben treffend den Werdegang der Marke BMW Motorrad. Außerdem werden anhand von Tanks, Sitzbänken, Leuchten, Fahrerhelmen, Rahmen und kleineren technischen Details spannende Entwicklungslinien von der Vergangenheit bis in die Gegenwart gezogen. Besondere Aspekte wie der Motorsport, die Elektromobilität, Forschung & Entwicklung sowie die Werbung finden ebenso Raum wie die faszinierende Welt, die zwei Globetrotter auf ihren BMW Motorrädern erfahren haben. International gesehen spielen die sogenannten Behördenfahrzeuge, die bisher in mehr als 110 Länder exportiert wurden, eine bedeutende Rolle. Auch kommen die BMW Motorrad Clubs, die rund um den Erdball organisiert sind, zu Wort.

Spannende Motorradpaarungen von einst und heute. Rennfahrer, Designer und Entwickler aus 100 Jahren BMW Motorrad.

Das Konzept der Jubiläumsausstellung geht bei der breitgefächerten inhaltlichen Ausprägung im Grundsatz von Motorradpaarungen aus: Einem aktuellen Fahrzeug wird ein historisches zur Seite gestellt. So ergeben sich vielfach interessante Gegenüberstellungen zum Thema Innovationen, Supersportler, Gespanne, Vollverkleidungen oder Urban Mobility. Die wertvollsten Stücke der Ausstellung findet der Besucher auf dem Weg von Plattform 2 zum Motorsport. Hier präsentieren sich zwei Maschinen, die man mit dem Sieg bei der legendären Tourist Trophy auf der Isle of Man in Zusammenhang bringt: Bei diesem wohl schwierigsten Straßenrennen der Welt war Schorsch Meier auf seiner BMW R 255 Kompressor erfolgreich und 75 Jahre später fuhr Michael Dunlop auf einer BMW S 1000 RR als Erster über die Ziellinie.

Die Jubiläumsausstellung würdigt damit die Fahrer, Designer und Entwickler aus 100 Jahren BMW Motorrad Geschichte und verweist gleichzeitig auf die faszinierende Produktion im BMW Group Werk in Berlin-Spandau.

Einen Glanzpunkt der Ausstellung bildet die Parade faszinierender BMW R 18, die sich in unterschiedlichen Modellvarianten präsentiert. Das gilt auch für die vollverkleideten Kraftpakete vom Schlage einer BMW K1 und BMW R 1250 RT. Den Schlusspunkt setzt das seit 2016 bekannte Visionsfahrzeug BMW Motorrad VISION NEXT 100, das einen Ausblick in die Zukunft des Motorrads gibt.

Interaktive Stationen animieren den Besucher, aktiv auf die Ausstellung einzugehen. So schafft eine besondere Fotostation auf Plattform 2 unvergessliche Erinnerungsmomente an den Ausstellungsbesuch. Zwei originale BMW Motorräder – auch hier begegnen wir einem Pärchen – erlauben dem Besucher das Aufsitzen. Platz genommen werden darf am Lenker einer BMW R 25 aus den 1950er Jahren und auf einer aktuellen BMW S 1000 RR.

Noch mehr BMW Motorrad bietet die Dauerausstellung. Hier hat das BMW Museum seit seiner Neueröffnung im Jahr 2008 rund zehn Räume und Stationen der Historie der BMW Motorräder gewidmet. Verschiedene Themen vertiefen hier den Blick, sei es das allererste Motorrad, die BMW R 32, eine Übersichtswand mit rund 25 Meilensteinen oder beeindruckende Beispiele aus dem Motorrad-Rennsport.

Öffnungszeiten BMW Museum:

Dienstag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr (letzter Einlass um 17.30 Uhr).

Eintrittskarten für Dauer- und Wechselausstellung:

  • Einzelticket: 10,00 EUR
  • Ermäßigt*: 7,00 EUR
  • Gruppe (min. 5 Personen) pro Person: 9,00 EUR
  • Familie (max. 2 Erwachsene und 3 Kinder unter 18 Jahren): 24,00 EUR

Weitere Informationen und Ticketshop: https://www.bmw-welt.com/de/index.html

(Quelle: BMW PressClub Deutschland)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert